Design – Trend – Kult

DESIGN – TREND – KULT …EINE MAGIE?

Wann kommt der nächste Trend und vor allem wie erkenne ich ihn? Woher weiß ich, ob ein Objekt kult ist? Unsere Gesellschaft ist einem ständigem Wandel unterworfen, darunter auch das Design. Neben Vielem weniger gut Gestaltetem halten Klassiker bis hin zu Kultobjekten dieser Regel länger stand. Durch zusammenwirkende Einflüsse wie Technologie, Soziologie, Psychologie, Anthropologie bis hin zur Politik entstehen neue Richtungen, die sich in Trends manifestieren können. Von Designern aufgegriffen, können diese neuen Einflüsse zu moderner Gestaltung führen. In der Bekleidungs-, Elektronik- oder Verpackungsindustrie stellen Trends einen hohen Wert dar. Durch die Weiterentwicklung der Technologien werden ältere Methoden oder Güter in Frage gestellt. Davon besonders betroffen sind Printprodukte, die bisher einen wichtigen Bestandteil in der Gestaltung ausmachten. In wie weit dies für Designer von Bedeutung ist, gilt betrachtet zu werden. Im Allgemeinen ist neben der Entwicklung bis zum Heute ein wichtiger Aspekt, Kommendes zu sehen. Diese Trends frühzeitig zu erkennen und sogar daran mit zu arbeiten ist eine hohe Kunst.

WESHALB DIESE BACHELORARBEIT?

Forschung im Bereich Design ist eine junge Disziplin, von der noch wenig publiziert worden ist. Ihre Erkenntnisse können aufschlussreich für die gestaltete Umgebung eines Jeden sein. Die Fragen, ob es ein Muster zwischen beliebten Gestaltungen gibt, was sie von Vergleichbaren unterscheidet und was sie an sich haben, dass sie so besonders macht, war der Anlass für mich, dieses Thema zu untersuchen.
Als Gestalter ist es unabdingbar, gewohnte Wege zu verlassen und einfache Lösungen für immer komplexere Vorgänge zu finden. Dabei ist elementarer Bestandteil, sein Umfeld zu beobachten und kundenorientiert zu arbeiten. Die Anforderungen der Zielgruppe müssen für den zu Gestaltenden klar definiert sein. Dies erreicht man durch die Auseinandersetzung und Analyse seiner Umwelt. Dabei ist zukunftsorientiertes Denken nahezu ausnahmslos erwünscht. Wie aber soll man dem Kunden ein langfristig erfolgreiches Design erbringen, wenn man selbst nicht weiß, was Kult ausmacht? Ist es dabei auch wichtig, die kommenden Trends deuten zu können? Eine weitere Frage, die mich in das Thema einführte, war eigentlich die Antwort auf diese. Welcher Film ist Kult? Da in meinem Umfeld fast alle Befragten die gleiche Antwort gaben, interessiert es mich, ob dies definiert ist oder ein anderer Grund dafür verantwortlich sein könnte. Wer entscheidet dies und existieren Parallelen zwischen Kult und Trends?
Thema: Design – Trend – Kult …eine Magie?
Vom Trend auf dem neusten Trend zu sein.
Schule: IB-Hochschule Köln
Betreuer:
Prof. Dr. Peter Maaswinkel
Bachelor Arbeit 2012

DESIGN – TREND – KULT …EINE MAGIE?

Wann kommt der nächste Trend und vor allem wie erkenne ich ihn? Woher weiß ich, ob ein Objekt kult ist? Unsere Gesellschaft ist einem ständigem Wandel unterworfen, darunter auch das Design. Neben Vielem weniger gut Gestaltetem halten Klassiker bis hin zu Kultobjekten dieser Regel länger stand. Durch zusammenwirkende Einflüsse wie Technologie, Soziologie, Psychologie, Anthropologie bis hin zur Politik entstehen neue Richtungen, die sich in Trends manifestieren können. Von Designern aufgegriffen, können diese neuen Einflüsse zu moderner Gestaltung führen. In der Bekleidungs-, Elektronik- oder Verpackungsindustrie stellen Trends einen hohen Wert dar. Durch die Weiterentwicklung der Technologien werden ältere Methoden oder Güter in Frage gestellt. Davon besonders betroffen sind Printprodukte, die bisher einen wichtigen Bestandteil in der Gestaltung ausmachten. In wie weit dies für Designer von Bedeutung ist, gilt betrachtet zu werden. Im Allgemeinen ist neben der Entwicklung bis zum Heute ein wichtiger Aspekt, Kommendes zu sehen. Diese Trends frühzeitig zu erkennen und sogar daran mit zu arbeiten ist eine hohe Kunst.

WESHALB DIESE BACHELORARBEIT?

Forschung im Bereich Design ist eine junge Disziplin, von der noch wenig publiziert worden ist. Ihre Erkenntnisse können aufschlussreich für die gestaltete Umgebung eines Jeden sein. Die Fragen, ob es ein Muster zwischen beliebten Gestaltungen gibt, was sie von Vergleichbaren unterscheidet und was sie an sich haben, dass sie so besonders macht, war der Anlass für mich, dieses Thema zu untersuchen.
Als Gestalter ist es unabdingbar, gewohnte Wege zu verlassen und einfache Lösungen für immer komplexere Vorgänge zu finden. Dabei ist elementarer Bestandteil, sein Umfeld zu beobachten und kundenorientiert zu arbeiten. Die Anforderungen der Zielgruppe müssen für den zu Gestaltenden klar definiert sein. Dies erreicht man durch die Auseinandersetzung und Analyse seiner Umwelt. Dabei ist zukunftsorientiertes Denken nahezu ausnahmslos erwünscht. Wie aber soll man dem Kunden ein langfristig erfolgreiches Design erbringen, wenn man selbst nicht weiß, was Kult ausmacht? Ist es dabei auch wichtig, die kommenden Trends deuten zu können? Eine weitere Frage, die mich in das Thema einführte, war eigentlich die Antwort auf diese. Welcher Film ist Kult? Da in meinem Umfeld fast alle Befragten die gleiche Antwort gaben, interessiert es mich, ob dies definiert ist oder ein anderer Grund dafür verantwortlich sein könnte. Wer entscheidet dies und existieren Parallelen zwischen Kult und Trends?
Thema: Design – Trend – Kult …eine Magie?
Vom Trend auf dem neusten Trend zu sein.
Schule: IB-Hochschule Köln
Betreuer:
Prof. Dr. Peter Maaswinkel
Bachelor Arbeit 2012

share on